amg_header_final.jpg
Anhalt-Dessau-Wittenberg

„Entdecken Sie Land und Leute in einer einzigartigen Region im Herzen Deutschlands. Eine Region reich an Geschichte und Weltkulturerbe in einer eindrucksvollen Landschaft. Ob Wochenendausflug oder eine ausgedehnte Reise – ein Besuch der WelterbeRegion ist immer ein bleibendes Ereignis, bei dem Sie den unverwechselbaren Charme einer Region spüren, in der sich Tradition und Moderne auf wunderbare Weise miteinander verbinden. Begeistern Sie sich an unseren 4 UNESCO-Welterbestätten, den Lutherstätten in Wittenberg, dem Bauhaus Dessau, dem Gartenreich Dessau-Wörlitz und dem Biosphärenreservat Mittelelbe! Entdecken Sie das vielfältige weltkulturelle Erbe in Anhalt und erkunden Sie die Industriekultur zwischen Wittenberg und Bitterfeld.

Wunderschöne Naturparke und Erholungslandschaften sind bei uns per Rad auf insgesamt 7 überregionalen Radwanderwegen und zu Fuß, z.B. als Pilger auf dem Lutherweg, zu erleben.

Auf Ihrer Erkundungstour durch die WelterbeRegion werden Sie ebenso auf ein vielfältiges und buntes gastronomisches Angebot treffen: Gaststätten, Bauernhöfe und Hofläden, Brauereien, Bäckereien, Regionalläden oder Kaffeeröstereien laden zu einem Besuch ein.

In den Tourist-Informationen im Anhaltland erhalten Sie Tipps für kulinarische Ausflüge oder sogar das eine oder andere kulinarische Souvenir. Und viele gastronomische Einrichtungen legen bei der Zubereitung ihrer Gerichte besonderen Wert auf die Verwendung regionaler Erzeugnisse. Gehen Sie mit uns auf eine kulinarische Reise!“

www.anhalt-dessau-wittenberg.de

Der Urlaub in unserer WelterbeRegion verspricht ein unvergessliches Erlebnis. Ob Familientripp oder Kurzurlaub über das Wochenende - verbringen Sie Ihre kostbare Freizeit in Anhalt-Dessau-Wittenberg an erholsamen Badessen, in Tierparks, in Ausstellungen oder mit einer Radtour auf einem unserer beliebten Radwege. Was es noch alles zu entdecken gibt, erfahren Sie auf unseren Seiten des Tourismusverbandes WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Aktuelles

Vor 23 Jahren zum UNESCO-Welterbe erklärt, feiert das Gartenreich Dessau-Wörlitz in diesem Jahre gleich dreifaches Jubiläum. Ganze 350 Jahre ist es her, dass der Ort Nischwitz zu Oranienbaum umbenannt wurde und hier ein barockes Ensemble bestehend aus Schloss, Park und Stadt entstand. 100 Jahre später weihte Fürst Franz von Anhalt-Dessau feierlich das Schloss Wörlitz ein. Ebenso 250 Jahre ist es her, dass die Bauarbeiten am Gotischen Haus im Wörlitzer Park begannen. Alle drei Orte sowie die weiteren Gärten, Parks, Schlösser, Kunstansammlungen sowie eine Vielzahl an Kleinarchitekturen machen das Gartenreich zu einem wunderschönen Ausflugsziel.