Sie haben noch kein Produkt in den Korb gelegt
headerbild-elbe-boerde-heide.jpg
Magdeburg, Elbe-Börde-Heide – Die Entdeckerregion


Historische Klöster- und Burganlagen, neben moderner Architektur, vielfältige Aktiv- und Freizeitangebote, Parkanlagen sowie technische Bauwerke von überregionalem Rang prägen die Region. Hier liegen Start und Ziel der Kulturroute „Straße der Romanik“.

Einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands, der Elberadweg führt mitten durch die Region, durch idyllische Elbauen und unmittelbar vorbei an sehenswerten kulturhistorischen Bauten. Ein breites Radwegenetz lädt zu Abstechern rechts und links der Elbe ein.

Die Magdeburger Börde mit den fruchtbarsten Böden Deutschlands wird auf der „Süßen Tour“ erlebbar, die sich der Tradition des „Weißen Goldes der Börde“, der Zuckerrübe widmet.

Auch die Salzgewinnung war ein wichtiger Quell für Wohlstand und Macht in der Region. Eine „Salzige Tour“ führt über historische Handels- und Salzstraßen von der Wiege des Kalibergbaus in Staßfurt bis zum „Kalimandscharo“, der höchsten Erhebung in der Region.

Süße Tour in Ochtmersleben (Mihlan)2.jpg
Elberadweg Biosphärenreservat Mittelelbe (Foto d. Ketz).jpg
hubbruecke MD_360 Grad  Panorama (Foto Erlebnisland S.-A. GmbH).jpg
Pressestelle Salzlandkreis, Stefan Jorde.jpg
Schloss Hundisburg (Foto Stadt Haldensleben).jpg
Erzeuger aus der Region Elbe-Börde-Heide