Sie haben noch kein Produkt in den Korb gelegt
Was bedeutet integrierter, kontrollierter Obstanbau?

Obst aus integriertem, kontrolliertem Anbau wird umweltschonend erzeugt. Alle Anbaumaßnahmen werden optimal aufeinander abgestimmt und es werden strenge Anbaurichtlinien eingehalten. Dieses gilt sowohl für den konventionellen Anbau, wie auch im Bereich des Ökolandbaus in der Obstproduktion. Ein kontrollierter Anbau bedeutet, dass Vorschriften oder Richtlinien von Vertragspartnern oder Verbänden eingehalten während der ökologische Landbau zusätzlich eine Bewirtschaftung aus ökologischer bzw. biologischer Landwirtschaft garantiert. Es erfolgt eine schonende Bodenpflege, so dass sich Humus bilden kann und eine gute Wasserversorgung erfolgen kann.

Was bedeutet  integrierter,  kontrollierter  Obstanbau?

Fahrgassen zwischen den Baumreihen werden begrünt. Bäume werden so geschnitten, dass die Früchte optimal belichtet sind und die Bäume gut durchlüftet werden. Schonender Pflanzenschutzmitteleinsatz, dieser kommt erst zum Einsatz, wenn eine gewisse Anzahl an Schädlingen in der Obstanlage überschritten ist. Zugleich werden Nützlinge geschont. Für nützliche Insekten und Käfer werden Hecken angelegt und Insektenhotels aufgebaut, damit sie sich besonders wohl fühlen. Vögel erhalten Sitzstangen und Nistkästen und für Igel, Wiesel und Spitzmäuse werden Stein- und Reisighaufen belassen.

Obstatlas - Erzeuger
Obstatlas als gesamte Broschüre

In unserem Obstatlas finden Sie vielseitige Informationen rund um das Thema Obst. Regionale Obsterzeuger werden in einem Verzeichnis mit Kontaktdaten vorgestellt und sind zur Übersicht auf einer Karte dargestellt.

In einer Warenkunde erfahren die Verbraucher Wissenswertes über Anbau, Inhaltsstoffe und Verarbeitung. Weiterhin werden verschiedene Apfel- und Kirschsorten erläutert. Eine Auswahl an Obstrezepten rundet die Broschüre ab.

Obstatlas als gesamte Broschüre